Skip to main content

FFRM hilft Greta sicher zu werden

Der Verein „Flensburger Firmen für Region und Mensch (FFRM)“ hat in diesem Jahr die GRETA zu seinen förderungswürdigen Projekten auserkoren. Sein Vorsitzender Günter Fenner brachte am Mittwoch um 15 Uhr bei strömenden Regen eine großzügige Spende in Höhe von 2500 Euro für die Sicherheitsausrüstung der Greta mit auf das Bohlwerk.
Historischer Hafen, FFRM, Greta, Greta e.V (v. l. n. r.) Foto: Michael Staudt
Zahlreiche Pressevertreter nahmen dieses Ereignis zum Anlass, sich sowohl über den FFRM als auch über den Förderverein Elbkutter Greta e.V. zu informieren. Das ursprünglich geplante gesellige und fröhliche Beisammensein mit Grillen fand einen leider etwas gedämpften Ersatz in der Hütte der Lüttfischer – mehr ließ der Wettergott nicht zu.
Der Bericht der SH:Z zu diesem Ereignis ist hier in vollem Umfang nachzulesen

Kommentar verfassen